Förderung der Existenzgründung in Hessen

Das Existenzgründungsprogramm kommt im Vorfeld der Unternehmensgründung zum  Einsatz und unterstützt Sie als Gründer*in vor Beginn Ihrer Selbstständigkeit bei der Businessplanung.

Auch wenn Sie bei einzelnen Aspekten Ihrer Gründung Unterstützung brauchen, z.B. bei Marketing und Vertrieb oder Betriebswirtschaftlichen Fragen unterstützen wir Sie gern.

Berechnungsbeispiel - Wie funktioniert die Förderung?

Das Honorar für einen Tag Gründungsberatung beträgt aktuell 705 Euro (zzgl. USt.) und liegt bewusst unterhalb der Marktüblichen Honorarsätze. Von diesem Betrag können durch das Hessische Wirtschaftsministerium und die EU (EFRE*) je Beratungstag 415 Euro (508 Euro im Vorranggebiet) gefördert werden.

 

Konkret bedeutet das:

 

Ø  5 Tage Gründungsberatung kosten (offiziell)
Umsatzsteuer (vom 01.07.20 bis 31.12.20 à 16%)

3.525 EUR

564 EUR

Gesamt

4.089 EUR

 

 

Ø  EFRE-Programm – 5 Tage Gründungsberatung

Umsatzsteuer (vom 01.07.20 bis 31.12.20 à 16%)

1.450 EUR

564 EUR

Gesamt

2.014 EUR

 

 

Ø  EFRE-Fördergebiet** – 5 Tage Gründungsberatung

Umsatzsteuer vom 01.07.20 bis 31.12.20 à 16%)

985 EUR

564 EUR

Gesamt

1.549 EUR

 

Darüber hinaus fallen keine sonst üblich zusätzliche Kosten, z.B. Reisespesen an.

 

* EFRE= Europäische Fond für regionale Entwicklung

** EFRE-Fördergebiete = Lahn-Dill-Kreis, Landkreis Limburg-Weilburg, Landkreis Marburg-Biedenkopf, Landkreis Gießen, Vogelsberg, Regierungsbezirk Kassel und Odenwaldkreis